Alexander Knaipp

Portrait von Alexander Knaipp, Copyright Christian Alexander Heredia

Alexander Knaipp | © Christian Alexander Heredia

geboren in Linz
11. Dezember 1984

Alexander Knaipp, geboren 1984 in Linz, verfasste bereits als Teenager Theatertexte, Drehbücher, Kurzgeschichten und Liedtexte – inspiriert von Komikergrößen wie Louis de Funès und Tony Curtis, Autoren wie Molière und Stephen King sowie von den Sitcom-Formaten der 90er-Jahren. Er studierte Theaterwissenschaft an der Uni Wien und Schauspiel an der Kunstuni Graz.

Alexander Knaipp arbeitet als Schauspieler für Theater, Musiktheater und Film und war mehrere Jahre am Schauspielhaus Graz sowie an der Grazer Oper tätig (Zusammenarbeit u. a. mit Anna Badora, Ingo Berk und Theu Boermans). Er spielte u. a. am Theater in der Josefstadt, bei den Festspielen Reichenau an der Rax, in der Kulturfabrik Helfenberg, im Trauner Schlosstheater und im Linzer Kellertheater. Von 2013 bis 2015 arbeitete er als Schauspieler und Dramaturg bei der Linzer Theatergruppe „Theatermenschen“. Für deren englische bzw. bilinguale Produktionen verfasste er die Stückfassungen bzw. Übersetzungen. Im Open House Theatre in Wien war er zudem als freier Dramaturg tätig. Seit 2011 arbeitet er verstärkt als Autor für Bühne und Film. Priester wider Willen ist sein erstes Theaterstück bei Schultz & Schirm. Auszeichnungen: Bester Kurzfilm für „Turning Point“ (REC’n’PLAY-Festival), Nestroy für „Geister in Princeton“ (Beste Bundesländeraufführung)