Marc Schlegel

Porträt von Marc Schlegel

Marc Schlegel | © Marc Schlegel

Marc Schlegel, geboren 1982, studierte Regie und Drehbuch an der Filmakademie Wien. Schon mit seinen im Rahmen des Studiums realisierten Kurzfilmen war er auf zahlreichen internationalen Filmfestivals vertreten und wurde vielfach ausgezeichnet. Sein Abschlussfilm Das Begräbnis des Harald Kramer gewann 2013 drei Preise beim Internationalen Festival der Filmhochschulen München (darunter den Luggi-Waldleitner-Preis für das beste Drehbuch) sowie Bronze beim renommierten Camerimage Festival in Bydgoszcz. Im Jahr 2014 nahm der Film als einzige nicht englischsprachige Produktion am L.A. Comedy Shorts Film Festival teil und gewann dort den Preis für den besten Studentenfilm. Darüber hinaus wurde der Kurzfilm 2015 für den österreichischen Filmpreis nominiert. Im Jahr 2015 erschien mit Schmidts Katze Schlegels Langfilmdebüt. Die schwarze Komödie entstand in der Nachwuchsreihe des SWR „Debüt im Dritten“. Obwohl ursprünglich als reiner TV-Film geplant, erhielt der Film im Herbst 2015 einen Kinostart in den süddeutschen Kinos.

Seit 2016 arbeitet Marc Schlegel unter anderem an der Mockumentary-Serie Meine heile Welt mit Michael Kessler. Die Pilotfolge von Meine heile Welt wurde im Herbst 2016 erfolgreich in der ARD ausgestrahlt, die Produktion der ersten Staffel hat im Frühjahr 2017 begonnen und wird ab 14. September 2017 auf Sendung gehen. Neben der Regie schreibt Marc Schlegel gemeinsam mit Michael Kessler auch die Drehbücher der Serie.

2017 erscheint mit Er hat eine Bombe Marc Schlegels erstes Theaterstück, welches er gemeinsam mit Peter Hengl geschrieben hat.

Marc Schlegel ist Mitglied der Akademie des Österreichischen Films

FILMOGRAPHIE (AUSZUG)

Meine heile Welt (Folge 2-5) – Mockumentary-Serie mit Michael Kessler Serie / ARD / RBB / 2017; Regie und Drehbuch (Folge 4+5); Sendestart: 14. September 2017 (ARD)

Meine heile Welt (Pilot) – Mockumentary-Serie mit Michael Kessler Serie / ARD / RBB / 2016; Regie und Drehbuch (zusammen mit Michael Kessler); TV-Termin: 15. September 2016 (ARD)

Schmidts Katze (Romantic Comedy) – Schwarze Komödie / Kino / SWR / 2015 / 90 min.; Regie und Drehbuch (mit Stephanie Töwe); TV-Termin: 12. November 2016

Das Begräbnis des Harald Kramer – Schwarze Komödie / 2013; Regie und Drehbuch

Bastagon and the Rainbow Princess – Black Comedy – Experimental / 2012; Regie und Drehbuch

Preise (AUSWAHL)

Für Schmidts Katze: Filmfest Emden: Nominierung NDR Nachwuchspreis 2015

Für Das Begräbnis des Harald Kramer:

  • New Filmmakers L.A. 2016 (USA): Best performance comedy (für Carl Achleitner) + Nominierung: Best Comedy Short
  • Filmzeit Kaufbeuren 2015 (D): Publikumspreis + Lobende Erwähnung Hauptpreis der Jury
  • Österreichischer Filmpreis 2015 (A): Nominierung: Bester Kurzfilm
  • L.A. Comedy Shorts Festival 2014 (USA): Best Student Comedy Short Award
  • Tyrolean Independent Film Festival 2014 (A): Best Austrian Film & Audience Award
  • Camerimage 2013 (PL): Bronze Tadpole
  • Internationales Festival der Filmhochschulen München 2013 (D): Best Screenplay (Luggi-Waldleitner-Preis) & Prix Interculturel & Best Production
  • Cinema Perpetuum Mobile 2014 (BLR): Audience Award (Vox Populi)
  • Euroshorts – European Short Film Festival 2013 (PL): Best Fiction

Für Bastagon and the Rainbow Princess

  • Irpen Filmfest 2011 (UKR): 1. Prize Golden Film
  • Cannes in a Van 2011 (UK/F): Best Foreign Language Film
  • Leiden International Short Film Experience 2011 (NL): Student Film Award
  • European Short Film Festival Unlimited 2011 (D): Nominated Best Short
  • Clap’n’Sound 2012 (F): 1. Prize
  • L’Étrange Festival 2012 (F): Best Film