Freiheit des Lachens

Ein Wettbewerb für neue deutschsprachige Komödie

Einreichschluss: 15. Dezember 2018

Nach dem großen Erfolg von „Freiheit des Lachens“ 2017 schreiben der Schultz & Schirm Bühnenverlag und das Salzburger Landestheater ein zweites Mal den Wettbewerb für komödiantische deutschsprachige Texte aus. Ziel ist es, eine neue Generation von Komödienautorinnen und -autoren zu finden und zu fördern.

Autorinnen und Autoren sind eingeladen, Komödien einzureichen. Die besten acht Einreichungen werden ausgewählt und am Salzburger Landestheater in einer szenischen Lesung in Ausschnitten vorgestellt. Michael Niavarani moderiert den Wettbewerb, der vom Comedy-Spezialisten Thorsten Sievert kuratiert wird. Eine prominente Jury aus Persönlichkeiten aus Theater, TV, Comedy oder Kabarett bewertet die Stücke live. Die Entscheidung über das Siegerstück liegt jedoch beim Publikum.

Die Siegerprämie über € 3.000,- sowie ein Verlagsvertrag wird von Schultz & Schirm bereitgestellt.

Unterlagen
  • Eingereicht werden nur fertige Komödien. Das Thema kann frei gewählt werden.
  • Das Stück darf bei keinem Verlag erschienen sein und muss zur Uraufführung freistehen.
  • Die eingesendeten Texte müssen mit Seitenzahlen und einer Kopfzeile (Titel des Stücks) versehen sein. Bitte achten Sie bei der Formatierung der Texte auf ein platzsparendes Layout (z. B. Times New Roman, 11p).
  • Die Einsendung soll einen Lebenslauf mit Publikationsliste und persönlichen Angaben sowie Kontaktmöglichkeiten (Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse) enthalten.

Einsendungen können bis 15. Dezember 2018 an das Salzburger Landestheater gesendet werden: Lachen[at]salzburger-landestheater.at

Hier können Sie die Einreichung als PDF herunterladen.

Der Wettbewerb

Tickets für den Wettbewerb am 14. März 2019 um 19.30 Uhr, moderiert von Michael Niavarani, können beim Salzburger Landestheater erworben werden:

Tickethotline +43 (0)662 / 87 15 12-222; service[at]salzburger-landestheater.at

Bühnenverlag

hrschultz