Schultz & Schirm Stipendium für Komödien-Übersetzung 2017

Humor übersetzen ist schon in der Prosa eine ganz besondere Herausforderung, 

Humor für die Bühne übersetzen eine noch größere Kunst.

Einreichschluss: 30. November 2017

Zur Förderung der Übertragung von Komödien in die deutsche Sprache bietet der Bühnenverlag Schultz & Schirm nun zum zweiten Mal ein mit 3000 Euro dotiertes Stipendium für Komödien-Übersetzung an. Es richtet sich an Übersetzerinnen und Übersetzer literarischer Texte, die bereits professionelle Erfahrungen gemacht haben und sich im Komödienfach versuchen wollen. Die Übersetzertätigkeit an der ausgewählten Komödie wird von Schultz & Schirm begleitet. Nach der Fertigstellung soll im Rahmen einer Lesung mit Schauspielerinnen und Schauspielern Sprache und Witz erprobt werden.

Unterlagen

  • Die Einreichung erfolgt anonym.
  • Ein gesondertes Dokument soll Lebenslauf mit Publikationsliste und persönlichen Angaben sowie Kontaktmöglichkeiten (Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse) enthalten.
  • Eingereicht wird eine selbst ausgewählte Komödie.
  • Die Rechte müssen erwerbbar oder frei sein. Die Komödie wird nicht automatisch in das Verlagsprogramm aufgenommen, eine eventuelle Übernahme kann jedoch nach Fertig­stellung der Übersetzung geprüft werden. Die Abklärung mit Originalverlag oder -autorin (nicht jedoch der Erwerb der Rechte) obliegt dem Einreichenden.
  • Neben einer Inhaltsangabe soll eine Analyse des Humors der Originalfassung vorgelegt und erläutert werden, warum dieser auch auf Deutsch funktionieren wird.
  • Beigelegt werden weiters die Probeübersetzung zwei signifikanter Szenen (bitte diese auch im Original einsenden) sowie, wenn vorhanden, Auszüge einer bereits veröffentlichten Übersetzung eines anderen Werkes.
  • Die eingesendeten Texte müssen mit Seitenzahlen und einer Kopfzeile (Titel des Stücks) versehen sein. Der Name der Einsendenden darf jedoch zwecks der Anonymisierung nur auf dem Lebenslauf angegeben werden. Bitte achten Sie bei der Formatierung der Texte auf ein platzsparendes Layout (z. B. Times New Roman, 11p).

Eine Jury von Fachleuten aus den Bereichen Theater, Komödie und Übersetzung wählt aus allen Einsendungen ein Projekt aus. Dem Übersetzer bzw. der Übersetzerin wird ein Komödienspezialist beratend zur Seite gestellt. Nach Fertigstellung können Witz und Sprache bei einer Lesung mit Schauspielerinnen und Schauspielern überprüft werden.

Einreichschluss ist der 30. November 2017.

Die pdf-Dokumente digital an: buero[(at)]schultzundschirm.com

Bühnenverlag

hrschultz