Theodora Bauer bei den Österreichischen Theatertagen Paris

Foto von Theodora Bauer vor Ziegelwand, copyright Paul Feuersänger

Theodora Bauer | © Paul Feuersänger

Theodora Bauers Stück papier.waren.pospischil besucht nach den Festivals Neues Wiener Volkstheater in Wien und Freiheit des Lachens in Salzburg nun die Österreichischen Theatertage Paris / Journées du théâtre autrichien à Paris. Dort wird die französische Übersetzung des Stücks in einer szenischen Lesung präsentiert. Es befindet sich damit in sehr guter Gesellschaft: Neben Theodora Bauer (5. 2.) wurden Elfriede Jelinek (Die Schutzbefohlenen, 6. 2.) und  Ferdinand Schmalz (Der thermale Widerstand, 7. 2.) eingeladen.

Theodora Bauer: papeterie.pospischil
Ort: Goethe-Institut Paris, 17 Avenue d’Iéna, 75116 Paris, France
Zeit: 5. 2. 2018, 20 Uhr

Unter Mitwirkung von Féodor Atkine, Dominique Boissel, Arnaud Carbonnier, Delphine Chuillot, Catherine Dewitt, Laurence Février, Jean-Michel Meunier und Thierry Pietra. Regie und Organisation: Heinz Schwarzinger.

Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten. Hier geht’s zur Veranstaltung. Weitere Informationen finden Sie auch hier.

Am Donnerstag, dem 8. 2. 2018, wird Theodora Bauer an der Université Paris Nanterre aus ihrem Roman Chikago lesen:
Université Paris Nanterre, Auditoire „Robert Merle“ au bâtiment V „Ida Maier“, 200 avenue de la République, 92000 Nanterre, 18:30 Uhr.