Die unglaubliche Tragödie von Richard III.

4 D, 8 H / Dekoration: 1
Uraufführung:
Globe Wien
2. Dezember 2014

Richard, Earl of Gloucester will König werden. Und wie bis heute üblich, wird der Kampf um die Macht auf dem Buckel der einfachen Leute ausgetragen. William Forrest und Fredrick Dighton, ein Schuster und ein Koch, sollen dem skrupellosen, machtgierigen Richard zum Erfolg verhelfen. Kaum wurden die zwei mittellosen Lebemänner von Richard angeheuert, stehen sie auch schon im Tower von London und sollen Richards Bruder beseitigen. In einem Weinfass ertränken. Aber wie die Spielchen mitspielen und dabei eine reine Seele bewahren? Da packt sie der Durst und die Verzweiflung und statt den Bruder zu morden, saufen sie zu dritt das Fass leer. Aber dann nimmt das Schicksal eine grausame Wendung und die beiden gelten plötzlich als die abgefeimtesten Mörder Englands. Richard ist begeistert und für Forrest und Dighton beginnt ein Abenteuer, von dem sie niemals zu träumen gewagt hätten.

Was tun, wenn man unbeabsichtigt in politische Intrigen gerät, noch dazu im England des 15. Jahrhunderts? Für Gott und den König – aber gegen die eigene Moral? Da bleibt nur die Wahl zwischen erfolgreicher Karriere mit einem Monster als Chef oder Hinrichtung. Da heißt es: nur nicht den Kopf verlieren!

An diesem Abend garantieren wir: Mehrere Morde. Folter. Drei Huren. Zwei kleine Prinzen im Tower. Einen Heiratsantrag. Eine alte, grantige Königin. Viel englischen Wein. Einige Biere. Eine feuchte Pflaume. Eine verzweifelte Flucht. Ein Stück trockenes Brot. Eine Schlacht bei Bosworth. Echtes Theaterblut. Drei abgeschnittene Köpfe. Ein Gebet zu Gott, dem Herrn. Einige gut gekleidete Edelleute. Dreckige Fingernägel. Und eine Liebeserklärung an die Freundschaft.

Shakespeares Königsdrama Richard III. wird hier aus der Perspektive zweier Taugenichtse erzählt. Aus den im Original nebenbei erwähnten Figuren Forrest und Dighton werden die Antihelden dieser historischen Komödie. Sie verschränkt geschickt Shakespeares gebundene Sprache der Adeligen mit dem Dialekt der einfachen Leute. Noch nie waren die Rosenkriege so lustig und so leicht zu verstehen.

Eine Komödie von Michael Niavarani, sehr frei nach William Shakespeares Richard III.

Pressestimmen

„Lustvoll wie ein Volksstück“ KURIER

„Shakespeare für das Volk“ FALTER

„Niavarani gibt alle Mächtigen pointiert der Lächerlichkeit preis“ DIE PRESSE

„Das Unternehmen Globe Wien wirbelt [den Staub der Geschichte] mit humoristischer Kraft auf und … heizt dem Publikum … ein.“ WIENER ZEITUNG

Factsheet Richard III.

Ansichtsexemplar für Theater

Edition

Das Stück ist in der Theater-Edition SCHULTZ & SCHIRM erschienen:

Das Cover von "Richard III.§
Die unglaubliche Tragödie von Richard III.

Die unglaubliche Tragödie von
RICHARD III.
Frei nach William Shakespeare
Eine Komödie von Michael Niavarani
Preis gebunden: € 9,99 [A]
ISBN Nr. 978-3-9503907-1-1
Seitenzahl: 150
Größe: 13 x 21
Gedruckt auf Munken Papier

Hier können Sie das Buch bestellen.