Mein perfekter Partner

Perfect Match
von Gary Owen

Übersetzung von Jacqueline Csuss

2 D, 3 H / Dekoration: 2
Uraufführung:
Watford Palace Theatre
18. September 2013

Joe und Anna sind seit neun Jahren ein Paar und wenn es nach ihm geht, soll das noch weitere 90 Jahre so bleiben. Aber in der Sekunde, wo die beiden ein Hochzeitsdatum festlegen, kommen Anna Zweifel. Eine neue Dating-Agentur verspricht, weltweit alle Online-Profile zu scannen und so garantiert deinen Seelenpartner zu finden. Anna mustert Joe und fragt sich – kann er wirklich mein perfekter Partner sein?

So trifft Anna heimlich Aaron, ihr „perfect match“, und beide sind sofort verliebt. Doch nicht nur Anna muss ihrem Verlobten Joe beibringen, dass sie die vergangenen neun Jahre für einen beinahe Unbekannten aufgeben möchte. Auch Aaron kommt nicht mit einer simplen Textnachricht davon. Seine langjährige Freundin Loretta besteht auf einer persönlichen Aussprache – zu der sie rachedurstig im Hochzeitskleid erscheint. Schnell wird klar, dass Aaron ganz anders ist, als Anna ihn sieht.

Während Anna und Aaron ihre neue Liebe verteidigen, verbünden sich ihre Ex-Partner – und finden sich überraschend sympathisch. Ist der perfekte Partner womöglich eine Sache des Zufalls?

Gary Owen ließ sich für seine „romantische“ Komödie von Noël Coward inspirieren. Mein perfekter Partner war Owens Beitrag zum Thema Ideal World am Watford Palace Theatre. Sein Stück über die Auswirkungen der digitalen Revolution stellt dabei eine wichtige Frage: Kann die Realität jemals mit unseren Vorstellungen von Romantik und Liebe mithalten?

Pressestimmen

„A nippy, entertaining play that brings a light touch to huge themes.“ FINANCIAL TIMES

„Perfect Match is a very modern, and very funny, take on the dating game.“ BUCKS HERALD

„… a sprightly piece of comic writing.“ PUBLIC REVIEWS

Factsheet Mein perfekter Partner

Ansichtsexemplar für Theater