Pulp Fisching

3 D, 7 H / Uraufführung frei
DSE frei

Ein herrlicher Tag in einer kleinen englischen Hafenstadt Mitte der 90er. Gary der Gebrauchtwagenkönig schuldet – unschuldigerweise – einem Gangster Geld. Seine Frau Martha weiß nichts davon. Das quält Gary schon seit Tagen. Die polnischen Gebrüder Butterblum und ihre kochende Cousine verleihen Boote. Eigentlich nur noch eins, ein fast kaputtes. Das vermieten sie Martha und Gary. Mit an Bord ein falscher Franzose und eine verführerische Automechanikerin.

Als Gary Martha zum Geburtstag einen Bootstrip schenkt, will er ein paar launige Stunden zu zweit verbringen. Martha lädt zu seiner Überraschung ihre handfeste Mitarbeiterin, die Automechanikerin Trudy, und deren französische Begleitung René ein – einen Kulturkritiker, den sie gerade erst aufgegabelt hat. Die Damen lassen sich vom französischen Charme verführen, für Gary beginnt ein Trip durch die Hölle. Es wird viel getrunken und Potenztropfen landen im falschen Kartoffelpüree. Derweil wird Gary von seinen Schulden eingeholt und eine Pistole ist plötzlich auch noch mit an Bord. Mitten im aufkommenden Unwetter taucht die brüderliche Crew ab, um ein längst versunkenes Flugzeug zu bergen und die Passagiere samt Dinner geraten ordentlich ins Wanken. Hilft es da, dass Trudy sehr viel Geld auf einen irischen Setter gewettet hat?

Pulp Fisching ist eine tragische Boulevardkomödie von Dominic Oley: Georges Feydeau tanzt mit Guy Ritchie zu Paganini durch ein dialogisches SchauspielerInnenfest.

Spielbar mit 2 D, 3 H.

Factsheet von Pulp Fisching

Ansichtsexemplar für Theater